Stimmen zur Kultur: Christina Lux

Christina Lux, Mitinitiatorin der Kulturinitiative 21, im »Länderspiegel« zur aktuellen Situation von Künstler:innen in der Pandemie. https://www.zdf.de/politik/laenderspiegel/wie-kuenstler-unter-der-pandemie-leiden-100.html

Offener Brief – Kulturinitiative 21, 17.03.2021

Kulturinitiative 21 für Solo-Selbständige, Freiberufler:innen und Künstler:innen fordert Unterstützung für die, die bisher durchs Raster gefallen sind. [17.03.2021] Sehr geehrter Herr Finanzminister Olaf Scholz, Sehr geehrter Herr Minister für Arbeit und Soziales Hubertus Heil, Sehr geehrter Herr Minister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier, Sehr geehrte Frau Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters, Sehr…

Linktipps – 26.2.2021

»Entgegen der medienwirksamen Versprechungen der Bundesregierung, in der Pandemie niemanden fallen zu lassen, zeigen diese Studien, dass das Verständnis für diese Erwerbsform fehlt. Man hat Verständnis für abhängig Beschäftigte und für Unternehmen. Mit der spezifischen Situation und den Bedürfnissen von Selbstständigen wurde ziemlich lange eher fahrlässig umgegangen. Der Vorschlag, bei Bedarf eben Grundsicherung zu beantragen,…

Kulturinitiative 21 fordert höheren Anteil bei Neustarthilfe Kultur

Kulturinitiative 21 für Solo-Selbständige, Freiberufler:innen und Künstler:innen fordert höheren Anteil bei Neustarthilfe Kultur [21.02.2021] Sehr geehrte Frau Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters, sehr geehrte Fraktionsvorsitzende von CDU, SPD, FDP, Linke und Bündnis 90/Die Grünen, sehr geehrte Abgeordnete des Deutschen Bundestages. Wir, die unterzeichnenden Künstler:innen, Solo-Selbständigen, Freiberufler:innen und Kulturberater:innen sehen weiterhin mit tiefer Sorge…

Linktipps 7.2.2021

Wie unser Nachbarland Belgien mit Solo-Selbständigen und Freiberuflern umgeht, beschreibt Ingo Brosch in seinem Beitrag auf Facebook (öffentlich sichtbar).   »No, people don’t deserve to get paid for doing something they love—an argument you often hear in connection with issues like piracy and copyright—but they do deserve to get paid for doing something you love,…

Kulturfinanzen in der Pandemie

»Große Zahlen machen die einzelnen Menschen und ihre existenziellen Dramen unsichtbar und verbergen, wie Gesamtverluste individuell durchschlagen: auf Urheberinnen und Interpreten, die Veredler, die Vermittler, auf all jene Freiberuflichen und Soloselbständigen, auf deren Schultern jede kulturelle Praxis aufsetzt und die das Fundament der Kultur und die Basis jeder mit ihr verbundenen Wertschöpfung bilden.« Nina George…